Die multikulturelle und kosmopolitische Schweiz Nachrichten

Einheit und Uneinigkeit am 1. August

Basel, Weissenhaus. The Basler (Kanton Basel-Stadt) und die Schweizer Fahne, August first, 2020. Bild/Photo: TES.

Die Schweiz ist ein kleines Land (etwa so gross wie die Niederlande) im Herzen Europas. Seine faszinierende Geschichte und Kultur sowie seine (direkten) demokratischen, wirtschaftlichen, monetären, politischen und multikulturellen Errungenschaften werden von anderen (benachbarten) europäischen Ländern (zu) oft übersehen und vernachlässigt. Die Schweiz und ihre jahrhundertelange (nicht immer friedliche und neutrale) Entwicklung zu einem der … Weiter » „Einheit und Uneinigkeit am 1. August“

Rumantsch Grischun im Unterricht

Graubünden reifte im 14. und 15. Jahrhundert langsam zur politischen Autonomie heran. Die Drei Bünde, der Gotteshausbund, der Zehngerichtebund und der Graue oder Obere Bund, gingen weg vom Feudalsystem hin zu autonomen Gemeinden und Rechtssystemen. Am Ende des 14. und zu Beginn des 15. Jahrhunderts schlossen sich die drei Bünde zu einem Freistaat zusammen. Die … Weiter » „Rumantsch Grischun im Unterricht“

Die letzten Monarchen von Neuenburg

Neuchâtel, vue de plan 1842. Bild/Photo: TES. Galeries de l'histoire.

Neuenburg ist einer der sechsundzwanzig Kantone, aus denen die Schweizerische Eidgenossenschaft besteht. Bis zum Jahr 1000 n. Chr. ist die Geschichte dieses Kantons ähnlich jener der anderen Kantone. Die Urgeschichte, die Kelten, die Römer, die Alemannen, die Franken und die burgundischen Könige bestimmten auch die Geschichte Neuenburgs bis 1032. Nach der Gründung der Burg novum … Weiter » „Die letzten Monarchen von Neuenburg“