Die Swiss Spectator konzentriert sich auf die Geschichte und Kultur der Schweiz. Der Schwerpunkt liegt auf einem Überblick über Museen und Ausstellungen, Gedenkfeiern, Denkmäler, Veranstaltungen, Lokalgeschichte, aktuelle kulturelle Ereignisse und Sehenswürdigkeiten. Sie untersucht auch die Beziehungen der Schweiz zur Europäischen Union und zur direkten Demokratie. Die Schweiz wird auch im Zusammenhang mit den umliegenden Regionen besprochen. Das Aostatal, die Lombardei, der Vinschgau, die Franche-Comté, die Haute Savoie, der Bodensee und Vorarlberg sind die wichtigsten Gebiete. Ziel ist es, die Kultur, Geschichte und die ganze Vielfalt der Schweiz aus der Perspektive dieser Regionen, die für die Schweiz immer eine wichtige Rolle gespielt haben, darzustellen. Besondere Aufmerksamkeit wird vier Epochen und Themen gewidmet, da diese die Grundlage für die heutige Schweiz bilden. Das Römische Reich und insbesondere die Romanisierung, das Mittelalter, das lange neunzehnte Jahrhundert bis zum Ende des Ersten Weltkrieges (1918) und die kosmopolitische, mehrsprachige und multikulturelle Schweiz werden in der Rubrik „Newsletter“ oder „News“ behandelt.

Events & Projekte

Makerspace Médiathèque Valais

Der erste Makerspace der Mediathek Wallis öffnete am Montag, den 2. März in Sion seine Türen. Ein Makerspace ist ein Raum, in dem sich das Publikum trifft, um digitale Ressourcen und Wissen auszutauschen, an Projekten zusammenzuarbeiten und vor allem um mit Hilfe einer Vielzahl von Werkzeugen und Materialien zu kreieren, zu erfinden, zu basteln, zu … Weiter » „Makerspace Médiathèque Valais“

Gedenkfeier

Palace in the Air

Es ist 100 Jahre her, dass der erste Flug zwischen St. Moritz (Kanton Graubünden) und London stattfand. Einer der Initiatoren im Jahr 1920 war Hans Badrutt (1876-1953), Besitzer des Badrutt’s Palace Hotels in St. Moritz. Der St. Moritzersee direkt vor dem Hotel war auch der Ort der ersten Flüge in der Schweiz im Jahre 1910. … Weiter » „Palace in the Air“

Denkmäler

Ein vergessener Revolutionär

Die Schweiz ist seit Jahrhunderten ein Zufluchtsort für politische Flüchtlinge. Auch heute noch nimmt dieses kleine Land relativ viele Flüchtlinge auf. Nach den Napoleonischen Kriegen war es nicht anders. Das Ancien Régime wollte die Situation aus der Zeit vor der Französischen Revolution (1789) wiederherstellen. Eine Rückkehr zur alten Situation war jedoch nicht mehr möglich, und … Weiter » „Ein vergessener Revolutionär“

Die multikulturelle und kosmopolitische Schweiz

Nachrichten Newsletter

Besondere Beachtung gilt der Entstehungsgeschichte einer Rätoromanischen, Deutschen, Französischen und Italienischen Schweiz. Diese Entwicklung wird besprochen im Kontext des Römischen Reiches, des Mittelalters und der benachbarten Gebiete. Die heutige multikulturelle, demokratische und kosmopolitische Gesellschaft wird auch angesprochen.

Agenda

Meldung

Der Swiss Spectator wird keine neuen Beiträge publizieren solange Museen und öffentliche Gebäude geschlossen sind und keine Events stattfinden.  

Agenda »

Werbung

Werbefläche zur Verfügung.
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte.

Ravelace LLC

Ravelace LLC

Aktuelles

Kein Berg zu hoch

Bis zum Aufkommen des Autos und des Postautos war das Dorf ein Rastplatz für Kutschen, Pferde und deren Passagiere. Das berühmte Posthotel Löwen erinnert an diese Zeit (in der Rubrik Ortsgeschichte wird diese Geschichte unter dem Titel Oberhalbstein oder Surses behandelt). Der Verkehr nahm so stark zu, dass die Strasse verbreitert und die monumentale Villa … Weiter » „Kein Berg zu hoch“

Natur

Die Kronzeugen der Schweiz

Mythos, Legende, historische Tatsache oder eine Kombination aus beidem, Wilhelm Tell und das Jahr 1291 sind eng mit den Ursprüngen der heutigen Schweiz verbunden, so wie Romulus und Remus in Rom verehrt werden und Griechenland die Göttin Athen als Gründerin der Städte verehrt.  Der Grosse und der Kleine Mythen, sind jedoch harte Granitfakten. Der Grosse … Weiter » „Die Kronzeugen der Schweiz“