Der Swiss Spectator konzentriert sich auf die Geschichte und Kultur der Schweiz. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Überblick von Museen und Ausstellungen, Gedenkfeiern, Denkmälern, Veranstaltungen, Lokalgeschichte, aktuellen kulturellen Ereignissen und Sehenswürdigkeiten. Ebenfalls wird über die Beziehungen der Schweiz zu Ländern der Europäischen Union und über die direkte Demokratie berichtet. Weiterhin wird die Schweiz auch im Zusammenhang mit den umliegenden Regionen betrachtet. Insbesondere das Aostatal, die Lombardei, der Vinschgau, die Franche-Comté, die Haute Savoie, der Bodensee und Vorarlberg sind die wichtigsten Gebiete. Ziel ist es, die Kultur, Geschichte und Vielfalt der Schweiz darzustellen.
Mit besonderer Aufmerksamkeit widmen sich die Artikel dieser Homepage vier verschiedenen Epochen und Themen, da diese eine wichtige Grundlage für die heutige Schweiz bilden. Diese Rubriken sind “Das Römische Reich und die Romanisierung”, “Das Mittelalter”, “Das lange 19. Jahrhunderts”, sowie “Die kosmopolitische, mehrsprachige und multikulturelle Schweiz”. Die einzelnen Rubriken sind unter der Kategorie “News” zu finden.

Events & Projekte

Grand Tour

Es sind nicht nur die (Verfassungs-)Geschichte, die Städte und Dörfer, die (direkte) Demokratie und das Funktionieren der (autonomen) Kantone, die die Schweiz zu einem interessanten Land machen. Beeindruckend ist auch die Vielfalt der (Kultur-)Landschaften auf relativ kleinem Raum. Die „Grand Tour“ der Schweiz ist ein Rundgang durch wesentliche Orte. Diese Tour ist nicht die Reise … Weiter » „Grand Tour“

Gedenkfeier

Der Anfang

Der 25. Juli 1867 ist ein wichtiger, aber fast vergessener Tag in der modernen Geschichte der Schweiz. An diesem Tag beschloss das Parlament in Bern zum ersten Mal die Bundesfinanzierung von Projekten in den Kantonen. Diese Bundesbeiträge deckten die hohen Kosten der Kantone Freiburg, Bern, Neuenburg, Waadt und Solothurn für die Juragewässerkorrektion in den Jahren … Weiter » „Der Anfang“

Denkmäler

Gotische Kirche Saint-Théodule

In der Nähe des Dorfes Cudrefin (Kanton Waadt) und des Nationalparks Grande Cariçaie, steht die gotische Kirche Saint Théodule aus dem Jahr 1342 zur Zeit des Grafen Humbert von Savoyen, Herrscher des Waadtlandes. Während der Reformation nahmen Cudrefin und die Kirche den protestantischen Glauben an, was der Architektur und der herrlichen Aussicht auf den Neuenburger … Weiter » „Gotische Kirche Saint-Théodule“

Die multikulturelle und kosmopolitische Schweiz

Nachrichten Newsletter

Besondere Beachtung gilt der Entstehungsgeschichte einer Rätoromanischen, Deutschen, Französischen und Italienischen Schweiz. Diese Entwicklung wird besprochen im Kontext des Römischen Reiches, des Mittelalters und der benachbarten Gebiete. Die heutige multikulturelle, demokratische und kosmopolitische Gesellschaft wird auch angesprochen.

Agenda

Gilbert & George. The Locarno exhibition

Die Ausstellung (bis 18. Oktober) entstand in enger Zusammenarbeit mit dem englischen Künstlerpaar Gilbert & George. Die Ausstellung konzentriert sich auf ihre Arbeit von 2008 bis 2016. Die Ausstellung von sechzig Werken wurde speziell für diese Museumsräume auf der Grundlage von Themen und stilistischen Merkmalen eingerichtet. Die Aufführungen mit ihren leuchtenden Farben und ihrer spiegelnden … Weiter » „Gilbert & George. The Locarno exhibition“

Agenda »

Demokratie und Verfassung

Der Ständerat

Die Schweiz ist in sprachlicher, religiöser, kultureller und wirtschaftlicher Hinsicht ein geteiltes Land. Trotzdem funktioniert das Land auf politischer Ebene hervorragend. Die direkte Demokratie, der Föderalismus und das Wahlsystem sind die Pfeiler seines (wirtschaftlichen, sozialen und demokratischen) Erfolgs und seiner Stabilität. Als 1848 die neue Verfassung der neuen Eidgenossenschaft geschrieben wurde, war dies jedoch nicht … Weiter » „Der Ständerat“

Aktuelles

Der Ceneri-Basistunnel

Am Freitag, 4. September wurde der Ceneri-Basistunnel am Monte Ceneri im Kanton Tessin eröffnet. Dieser Tunnel vervollständigt das Projekt NEAT (Die NEue AlpenTransversale), die grösste und teuerste Infrastruktur des Landes. Am 13. Dezember, 06.00 Uhr morgens, wird der erste Zug von Lugano in Richtung Norden fahren.  Der Tunnel ist 15,4 Kilometer lang und verbindet Camorino … Weiter » „Der Ceneri-Basistunnel“

Natur

Schweizer Kanäle und Deiche

Schweizer Ingenieure können nicht nur Tunnel und Eisenbahnen bauen, sondern auch Kanäle und Deiche. Le Grand-Marais ist die Region im Drei-Seen-Land (Neuenburger-, Bieler- und Murtenseen) und erstreckt sich über die Kantone Bern, Freiburg, Solothurn, Waadt und Neuenburg. In der letzten Eiszeit gab es einen über 100 Kilometer langen grossen See, der sich von Yverdon-les-Bains bis … Weiter » „Schweizer Kanäle und Deiche“