Alexey Brodovitch


Alexey Brodovitch (1898-1971) begann als Autodidakt. 1920 flüchtete er aus Russland nach Paris. Er etablierte sich als prägende Stimme einer zugleich modernen und eleganten Grafik. 1930 emigrierte er in die USA.

Er schrieb Designgeschichte als Lehrer und Vorbild legendärer Fotografen wie Richard Avedon und als Art Director des Modemagazins Harper’s Bazaar. Mit seinen radikal schlichten Layouts und viel Weissraum revolutionierte er das Editorial Design.

Das Zusammenspiel von Bild und Typografie in seinen Arbeiten bleibt bis heute eine Referenz für die Grafikbranche. Die Ausstellung vereint Brodovitchs Werk in noch nie dagewesener Breite: Fotografien, Plakate und Magazine zeichnen die Karriere des einflussreichen Gestalters nach.

Dürer und Rembrandt in Vevey


Plakat Ausstelling. Foto: Museum Jenisch, Vevey.

Der Arzt und Sammler Pierre Decker (1892–1967) widmete sein Leben der Ausübung seines Berufs und seiner Leidenschaft für zwei der bedeutendsten europäischen Druckgrafiker: Albrecht Dürer (1472-1553) und Rembrandt Harmensz van Rijn (1606-1669).

Anlässlich der Publikation eines umfangreichen Werkes über Pierre Decker lädt das Cabinet cantonal des estampes im Museum Jenisch zur Wiederentdeckung dieses einzigartigen Fonds ein.

Die Royals kommen


Plakat Ausstellung: Foto: Forum Schweizer Geschichte, Schwyz

Die Schweiz ist kein Königreich. Dennoch oder vielleicht gerade deshalb begeistern sich die demokratischen Schweizerinnen und Schweizer für die Geschichten der Königshäuser.

Zahlreich sind die royalen Gäste, die seit dem 18. Jahrhundert und bis heute die Schweiz bereisen. Angefangen bei Joseph II. von Habsburg-Ungarn, über Zar Alexander I., zu Kaiser Napoleon III., Queen Victoria, König Ludwig II. von Bayern,  Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn, Kaiser Wilhelm II., Königin Astrid von Belgien, Kaiser Haile Selassie von Abessinien, Königin Emma, Königin Wilhelmina und Königin Beatrix der Niederlande, und Queen Elisabeth II, König Hussein I. oder König Norodom Sihamoni von Kambodscha.

Die Ausstellung erzählt Schweizer Geschichten der Royals und zeigt seltene Erinnerungsstücke ihrer Reisen. So sind etwa Aquarelle von Queen Victoria, Sisis Gesellschaftskleid und ihr poetisches Tagebuch sowie ein Löwenhaar von Kaiser Selassies Hut zu sehen.