Das Emmental und Tourismus


Foto: Regional Museum Chüechlihus, Langnau

Das Emmental gehörte nie zu den grossen Touristenzielen. Im 19. Jahrhundert allerdings wurde die Region zu einer Bade-Destination. Auf unzähligen Hügeln wurden Kurhäuser gebaut. Auch heute sind es vorwiegend natur- und sportbegeisterte Gäste, welche ihre Ferien in der wunderbaren Hügellandschaft des Emmentals verbringen. Die Ausstellung zeigt den Weg von den ersten Emmental-Reisenden bis zum heutigen breiten Angebot für Touristen aus aller Welt. Die Stiftung Schwaar stellt zudem Bilder und Künstler vor, die sich liessen inspirieren von der Emmentaler Landschaft.

Martin Disler


Martin Disler, ohne Titel, 1991, collection Fondation pour les œuvres d'art du Centre scolaire et sportif des Deux-Thielles, Le Landeron. © The Estate of Martin Disler. Graphisme : onlab.ch

Martin Disler (1949-1996) erlangte mit seinem Bildwerk weltweite Bekanntheit, bewahrte sich aber auch eine ungebrochene Leidenschaft für die Schriftstellerei. Bei Friedrich Dürrenmatt (1921-1990) sind die zwei Kunstformen genau spiegelverkehrt angelegt: Seine literarischen Werke begründeten den internationalen Erfolg, die Malerei bereicherte und ergänzte seine schriftstellerische Arbeit. Die Ausstellung zeigt Martin Dislers Radierungen und Gemälde sowie jene Werke, die für eine Schule in Le Landeron entstanden sind.

Rodin und Giacometti


Foto: Fondation Pierre Gianadda, Martigny.

Die Ausstellung ist die erste, die die Werke dieser Künstler gemeinsam zeigt. Auguste Rodin (1840-1917) ist einer der Väter der modernen Skulptur. Trotz der Bezüge zur antiken Skulptur und Mythologie revolutionierte er die Kunst. Der Schweizer Bildhauer und Maler Alberto Giacometti (1901-1966) gab seinen Werken ihren universellen Wert. Die Ausstellung zeigt die Gemeinsamkeiten und Unterschiede durch einen thematischen Ansatz.