Pfahlbauten in der Schweiz

Hauterive, Laténium. Photo: www.latenium.ch

Rund 1 000 Pfahlbauten in sechs Alpenländern (die Schweiz, Österreich, Frankreich, Deutschland, Italien und Slowenien) sind bekannt. Ein Projekt der UNESCO umfasst eine Auswahl von 111 archäologischen Pfahlbauten. Das Projekt besteht aus den Überresten prähistorischer Pfahlbausiedlungen aus den Jahren 5000 bis 500 v. Chr., die sich lediglich unter Wasser, am Seeufer, an Flüssen oder im … Weiter » „Pfahlbauten in der Schweiz“

Das Amphitheater von Vindonissa

Windisch/Vindonissa, Amphitheater, aditus. Foto/Photo: TES.

Die XIII. Legion baute das Amphitheater von Vindonissa (Windisch, Kanton Aargau) während der Herrschaft von Kaiser Tiberius (14-37 n. Chr.). Diese Konstruktion wurde noch aus Holz gefertigt. Nach einem Brand wurde es von der XXI. Legion durch einen Steinbau ersetzt. Die Ränge (cavea) sind in drei horizontale Abschnitte unterteilt und bieten Platz für etwa 11.000 … Weiter » „Das Amphitheater von Vindonissa“

Das keltische Oppidum auf Mont Vully

Maquette de l'oppidum Mont Vully. Photo: www.aventicum.org.

Der Mont Vully in der Nähe des Dorfes Sugiez (Kanton Freiburg) ist mit 653 Metern der höchste Berg am Murtensee. Der Berg erhebt sich aus der weiten Ebene der Drei-Seen-Region von Neuenburg, Biel und Murten am östlichen Ende des Sees. Berühmt ist er vor allem für seine keltische Siedlung aus dem zweiten und ersten vorchristlichen Jahrhundert. … Weiter » „Das keltische Oppidum auf Mont Vully“