Lousonna

Lousonna, 2eme siecle a. J.-Chr., Musee romain, Foto/Photo: TES.

Die kleine gallorömische Siedlung Lousonna ((Lausanne) am Ufer des Genfer Sees, dem Lacus Lemanus, hatte rund 100 n. Chr. zwischen 1200 und 1500 Einwohner, hauptsächlich Händler, Fischer und Handwerker. Ihre wirtschaftliche Prosperität verdankt sie ihrer Lage zwischen dem See und den verbindenden Landwegen zwischen Rhein und Rhone. Vom Ende des 1. Jahrhunderts v. Chr. bis … Weiter » „Lousonna“

Die römische Stadt Avenches

Aventicum vers 200 après J.-C., maquette du musée romain d'Avenches. Photo/Foto: TES.

Die Geschichte der Migration bestimmter keltischer Stämme (Helvetier und Rauraci) nach Ostfrankreich im Jahr 58 v. Chr. ist aus dem Buch De Bello Gallico von Julius Caesar (100-44 v. Chr.) bekannt. Die Geschichte nach der Niederlage in Bibracte in diesem Jahr ist aber viel weniger bekannt. Zwei Städte (Kolonien) wurden um 44 v. Chr. von … Weiter » „Die römische Stadt Avenches“

Das Amphitheater von Kaiseraugst

Augusta Raurica, Stadtrekonstruktion um 200 n. Chr. Museum Augusta Raurica. Foto/Photo: TES.

Im Dezember 2021 ist in Kaiseraugst, nahe der ehemaligen Römerstadt Augusta Raurica, bei einer Baubegleitung ein Amphitheater zum Vorschein gekommen. Das Amphitheater ist nach demjenigen von Vindonissa (Windisch) das zweite Amphitheater im Kanton Aargau. In Augusta Raurica (Augst, Kanton Basel-Landschaft) ist es bereits das dritte derartige Monument, obwohl die zwei Vorgänger schon im 4. Jahrhundert … Weiter » „Das Amphitheater von Kaiseraugst“