Bild: Verlag Ester & Salis, Zürich

Der blaue Elefant auf Romanisch

“Der blaue Elefant” ist ein weltweit aus dem französischen Original (l’éléfant de l’ombre, Lausanne 2020) übersetztes und ausgezeichnetes Kinderbuch, das auf wundersam zarte Weise vom Thema der Traurigkeit und Melancholie handelt. Es ist die Geschichte eines Elefanten, der niedergeschlagen ist. Er scheint in einer anderen Welt zu leben als seine farbenfrohen Savannenfreunde.

Das Buch erscheint neben Deutsch auch in den rätoromanischen Idiomen Sursilvan (Igl elefant dall‘umbriva) und Puter (L’elefant da la sumbriva). Der Schweizer Verlag Ester & Salis aus Zürich möchte diese Geschichte vom blauen Elefanten auch rätoromanisch sprechenden Kindern zugänglich zu machen.

Die Lia Rumantscha in Chur hatte schon vorher das wunderbare Buch (für Kinder und für Erwachsenen!) “Le petit prince” des  französischen Autors Antoine de Saint-Exupéry in den fünf rätoromanischen Idiomen und in Rumantsch Grischun übersetzt.

 Gutenachtgeschichten vorgelesen in der vertrauten Muttersprache und lesefreundliche Bilderbücher mit einem altersgerechten Text sind prägende Elemente in der Entwicklung eines jeden Kindes. Sie stärken die affektive Bindung an die eigene Sprache und die individuelle Sprachentwicklung. Sie eröffnen den Zugang zum geschriebenen Wort und darüber hinaus zur Welt der Bücher.

Einige Tiere in der Savanne sagen, der Elefant wolle seine Traurigkeit verbergen. Andere meinen, er sei einfach lieber im Schatten als in der Sonne. Einer nach dem anderen versuchen sie, den Elefanten aufzuheitern und auf andere Ideen zu bringen. Doch all ihre Versuche bleiben erfolglos.

Da läuft dem Elefanten eine Maus über den Weg. Sie spricht den Elefanten an, setzt sich zu ihm und erzählt ihm, wie sie in Not geraten ist. Der Elefant hört ihr betroffen zu.

 “Der blaue Elefant”  ist ein schmales Buch mit grosser Wirkung: subtil, klug und bezaubernd in Bild und Text. Es entfaltet seine Wirkung in dreierlei Weise: als Bilderbuch für die Kleinen, als ein Trost und Freundschaftsbuch für die Grossen und nicht zuletzt, in seiner kunstvollen Lakonie, auch als ein Buch über die Kraft des Erzählens.

Die Italienische Übersetzung gibt es auch schon: “Ascoltami elefante”(Milan, 2020). Das Buch ist also verfübar in den vier Landessprachen der Schweiz.

(Nadine Robert (Text) & Valerio Vidali (Illustrationen), Der Blaue Elefant, Zürich 2023)