Henri Matisse

Die Ausstellung präsentiert plastisches Werk von Henri Matisse unter dem Aspekt des Schaffensprozesses und der Verwandlung. Im Mittelpunkt steht seine künstlerische Methode, die er bei fast allen seiner wichtigsten Plastiken anwendete: Ausgehend von einer naturalistisch anmutenden Gestaltung, abstrahierte er seine Figuren immer stärker bis hin zu einer radikalen Stilisierung. Gleichsam in einer Metamorphose wandeln sich seine Bronzen von einer Naturform zu einer Kunstform. Dieser Prozess der Verwandlung findet Parallelen in seinem malerischen und zeichnerischen. Mit über 70 Werken aus aller Welt, begleitet von Reproduktionen historischer Fotografien, von Filmen und von Musik, wird seine künstlerische Methode inszeniert. Seine unterschiedlichen Inspirationsquellen – Aktfotografien, afrikanische und antike Vorbilder – runden die Schau ab.