Die Ausstellung (SEXperten – Flotte Bienen und tolle Hechte) dreht sich um den Motor der Evolution und Ursprung der hohen Artenviel-falt – die Fortpflanzung. Es geht um die Zukunft der eigenen Gene und die Erhaltung der eigenen Art.Wie finden Tiere eine geeignete Partnerin bzw. einen Partner? Was genau ist attraktiv fürs andere Geschlecht? Und wer wählt bei der Partnerwahl eigentlich wen? Kommt dazu, dass die Konkurrenz nicht schläft. Die Austellung gibt einen faszinierenden Einblick in das Fort-pflanzungsgeschehen in der Natur.

Eindrückliche Präparate und Beispiele veranschaulichen die unglaubliche Vielfalt dieses Themas, die Liebe, aber manchmal auch die Grausamkeit. Die männlichen Skorpionsfliege vergewaltigen manchmal das Weibchen, weiblichen Pfauenspinnen essen ihre männlichen Partner falls sie nicht produzieren. Erst vor 600 Millionen Jahren ist das Männchen entstanden. Frauen kamen  fast drei Milliarden Jahren ohne Männer aus. Männchen gibt es nur um Eigenschaften weiterzugeben. Darum spielen sie eine aktive Rolle bei der Paarungssuche und müssen oft mit männlichen Artgenossen kämpfen, oder sich fressen lassen. “Sex sells” aber auch Seks zum Überleben.