Denkmäler

Münster in Schaffhausen. Photo/Foto:TES.

Allerheiligen in Schaffhausen

Das Münster in Schaffhausen war zunächst eine Klosterkirche der Benediktinerabtei Allerheiligen, die 1050 von Graf Eberhard von Nellenburg (1015-1078) gegründet wurde. Das Münster wurde 1064 fertiggestellt und ist heute eine der am besten erhaltenen romanischen dreischiffigen Basiliken der Schweiz. Dies ist zum Teil auf die Nichtfertigstellung anderer Baupläne in späteren Jahrhunderten zurückzuführen. Der Turm wurde erst um 1150 erbaut, der (spätgotische) Turm noch später. Die Abtei wurde 1524 während der Reformation aufgelöst und 1529 wurden zahlreiche katholische Innenteile entfernt. In der Nähe befinden sich auch mehrere romanische und (spät-)gotische Kunstwerke oder Überreste der Klosteranlage. Das Museum zu Allerheiligen ist heute auch Teil des Komplexes.